«DIE ETWAS ANDERE DIA-SHOW»




NEWSLETTER 
vom 29.01.2020
3 – 2 – 1
STARTSCHUSS: 20.02.2020   20.20 — 
22.20 Uhr 
AHOI !

Nach einer superpulpomanischen Ausstellungseröffnung  «GRANDE FINALE DI BASTOMANIA» am 23. Januar setzen wir noch einen drauf!
Bevor wir das Künstlerpaar  M.S. BASTIAN  / ISABELLE L. in ihre wohlverdiente künstlerische und inspirierende Auszeit entlassen, konnten wir sie überzeugen mit uns einen weiteren Abend zu gestalten. Für Sie, für Euch für uns und alle Pulps und Bastropen. Einen Abend der sich in die derzeitige Ausstellung einfügt und doch eine Extrawurst spielen wird.


M.S. BASTIAN  / ISABELLE L. präsentieren die

«ETWAS ANDERE DIA-SHOW»
Wir bieten Allen ein entspanntes, informatives und kurzweiliges Happening.
Wer die beiden Künstler schon mal kennen gelernt hat weiss, dass ein erhellender, stressfreier, inspirierender, kurzweiliger und lustiger Abend garantiert ist. 

Nein, kein rattender-knattender Dia-Projektor und ausgeblichene, farbstichige oder überbelichtete Dias die dann gerne feststecken. Wir zeigen eine Dia-Show die funktioniert. 
Der Event ist interaktiv. Es wird nicht nur ein einstudiertes Programm abgespult sondern M.S. BASTIAN / ISABELLE L. werden sehr ad hoc auf Sie, Euch, das Publikum und die Atmosphäre des Abends eingehen. 
Hier ein kleiner Vorgeschmack, gefilmt von Rolf Feller (BERNOUT), im Mokka, Thun.


Bitte melden Sie sich für diesen Event mit dem unteren Button an!
Erwähnt sei noch, dass Sie einfach sich selbst mitbringen müssen. Wir offerieren Getränke und einen Apéro.
Lecker!
Juuuuchee - Wir sind auf jeden Fall dabei....
Wir freuen uns auch Euch!

 
M.S. BASTIAN / ISABELLE L.
 
«DIE ETWAS ANDERE DIA- SHOW»

20.20 — 22.22 Uhr
JA! Natürlich bin ich mit dabei!

Und zu guter Letzt - Ein Bastianisiertes Erni-Wandbild

Das MEN - Musée d’Ethnographie de Neuchâtel eröffnete am 25. Januar 2020 nach zweijähriger Umbauphase seine neu sanierte Ausstellungshalle „Black Box“ mit der Wechselausstellung „Le mal du voyage - pratiques et imaginaires touristiques“.



Im Jahr 1954 wurde die Nordwand der "Black Box" von Hans Erni auf Einladung mit einem Riesenfresko bemalt, 27 Meter lang, 7 Meter hoch. Titel seines Werkes: „Les conquêtes de l'homme“. In der Wand befand sich damals ein Fenster und dieses wurde nach dem Umbau nicht mehr benötigt - und hier kommen Bastian und Isabelle ins Spiel. Die „Lücke“ im Fresko sollte gefüllt und ergänzt werden. Auf der 133 x 396 cm grosse Fläche durften die beiden das Thema der Ausstellung, der Tourismus zu Beginn des 21. Jahrhunderts mit all seinen Facetten, aufgreifen - mit Pulp als Protagonist. Entsprechend heisst ihr Werk: „Les conquêtes de Pulp“.

Nicht nur mit dem MEN verbindet die beiden eine lange Geschichte (in der Villa de Pury sind in der Dauerausstellung „L’impermanence des choses“ weiterhin ihre Africa-Pulps zu sehen), sondern auch mit Hans Erni. 2012 stellten Erni, zusammen mit M.S. BASTIAN / ISABELLE L. in der Galerie Reichlin aus. Hans Erni war damals bereits 103 Jahre alt - eine unvergessliche Begegnung!



27 Meter lang, 7 Meter hoch, das Fresko mit der ehemaligen Öffnung, welche durch M.S. BASTIAN / ISABELLE L. ergänzt wurde
GALERIE URS REICHLIN AG
Baarerstrasse 133
6300 Zug
Switzerland

+41 41 763 14 11
mail@ursreichlin.com

ursreichlin.com
www.artsy.net/galerie-urs-reichlin
facebook.com/galerieursreichlin
Mittwoch und Freitag   10.15 — 18.15 Uhr
Donnerstag   10.15 — 21.00 Uhr
Samstag   10.15 — 16.15 Uhr
und nach Vereinbarung



Sie möchten zukünftig keine Nachrichten mehr von der GALERIE URS REICHLIN in Zug erhalten? 
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.