EGGS & BITSCHIN, MATTHIAS PABSCH— «OSCILLATIONS»


NEWSLETTER
vom 27. Januar 2021


INNERE AUFZEICHNUNGEN 
EXTERNE SCHWINGUNGEN:
WILLKOMMEN IN DER 
UNENDLICHKEIT 

Guten Tag 

EGGS & BITSCHIN
UND MATTHIAS PABSCH 
 ARTISTS IN RESIDENCE

Unter diesem Motto zeigen wir erstmals die Schweizer Installationskünstler
EGGS & BITSCHIN, im Werk-Dialog mit dem Berliner Künstler MATTHIAS PABSCH.

In der Ausstellung «OSCILLATIONS» treten die gezeigten Kunstwerke in einen komplexen Dialog mit den Ausstellungsräumen der Galerie. Gleichzeitig strahlen die Lichtprojektionen in die umliegenden Strassen und Plätze und lösen die Trennung zwischen innen und aussen auf. Dadurch überlagern sich in den Lichtschwingungen der Ausstellung nicht nur künstlerische Positionen, sondern auch gesellschaftliche Sphären.

Francine Eggs und Andreas Bitschin leben und arbeiten in Sion. Ihr Œuvre konzentriert sich auf Inneren Aufzeichnungen von Bildern, die sie gekonnt in reflektierende (Licht-)Installationen umsetzen.  Sie sehen in Bilder hinein, dringen in ihre Tiefe vor, fokussieren sich auf Details, die das menschliche Auge sonst gar nicht wahrnehmen würde. Das Resultat nennen sie «Endogramme». Ihre Einflüsse sind u.a. Georgia O'Keefe, Jan Van Eyck, Antoine Watteau, Hendrik de Clerck und Dan Flavin. Sie berufen sich in ihrer Arbeit auf Friedrich Nietzsches Kritik gegen die Bilderflut, die Beschleunigung in der Betrachtung der Kunst, den «hastigen Genuss». EGGS & BITSCHIN machen aber ebenso Gebrauch ihrer eigenen poetischen Sprache. 
«Bioscape» von Matthias Pabsch
Parallel zeigen wir Arbeiten aus der «BIOSCAPE»-Serie des deutschen Künstlers MATTHIAS PABSCH. Im Mittelpunkt stehen die Wechselwirkungen zwischen Mensch, Natur und Technik. Seine farbenfrohen, organisch verwobenen Acrylglasskulpturen lassen Elemente der Architektur mit Formen der Natur verschmelzen und verweisen in eine mögliche, synthetisch-biologische Zukunft. Sie erstrahlen im Raum und scheinen einzig darauf zu warten, das Licht in ständig neuen Winkeln zu brechen und sichtbar zu machen. Je nach Lichteinfall erzeugen sie ständig wechselnde, farbige, unerschöpfliche Lichtprojektionen. Diese Arbeiten schweben als kinetische Objekte an Nylonschnüren frei im Raum oder werden auf Sockeln gezeigt.

Die Künstler EGGS & BITSCHIN und MATTHIAS PABSCH sind zwei eigenständige Künstlerpositionen die sich gegenseitig überlagern, multiplizieren und ergänzen.


Bei der Auswahl dieser einmaligen Künstler hatten wir folgenden Beweggrund: Was können wir Ihnen in diesem zweiten Lockdown fantastisches bieten, in Zeiten von Ungewissheit und Distanz? Jetzt wo unsere Pforten temporär geschlossen bleiben. Was lässt sich von dem Inneren nach Aussen tragen? Was bringt unseren Freunden, Fans und Kunden Aufmunterung, Positives, Freude und Licht in den grauen Alltag?

Tauchen Sie ab dem 06. Februar in «OSCILLATIONS» ein, verschmelzen Sie von aussen nach innen und werden Sie mit den Kunstwerken und der Galerie eins. Die Installationen sind am besten bei Dunkelheit zu bestaunen.
EGGS+BITSCHIN und
MATTHIAS PABSCH Installation «MODULATIONS» im Suisse Pavillion Le Corbusier, Paris, 2019
GALERIE URS REICHLIN AG
Baarerstrasse 133
6300 Zug
Switzerland

+41 41 763 14 11
mail@ursreichlin.com

ursreichlin.com
facebook.com/galerieursreichlin
www.artsy.net/galerie-urs-reichlin
Die Galerie bleibt bis voraussichtlich
28. Februar 2021 geschlossen.
 
Dafür bieten wir Ihnen 50 Laufmeter Schaufenster, die wir für Sie in Intervallen mit erfreulicher Kunst bespielen werden. Lassen Sie sich überraschen! Schauen Sie «durch»!
 
Wir sind für Sie telefonisch, per E-Mail sowie via FaceTime erreichbar.

Sie möchten zukünftig keine Nachrichten mehr von der GALERIE URS REICHLIN in Zug erhalten? Hier können Sie den Newsletter abbestellen.