MESSERSCHARFE SILHOUETTEN

NEWSLETTER 
vom 11. Januar 2022
Messerscharfe Silhouetten - von der traditionellen Volkskunst zur zeitgenössischen Papierschnittkunst
View this email in your browser
Guten Tag 

Mit den messerscharfen, aussagekräftigen und zeitgenössischen Scherenschnitten von ANNETTE SCHRÖTER beginnen wir am 27. Januar unser neues Ausstellungsjahr. 

Die in Meissen geborene, aufgestellte Professorin lebt und arbeitet derzeit in Leipzig.
Mit voller Leidenschaft und Begeisterung zieht sie ihre Kunstakademie-Schüler aber auch ihre Mitmenschen in den Bann ihres eigenen Papier-Kosmos.

Die ursprüngliche Malerin entdeckte Anfang 2000 den Papierschnitt als neues Medium für sich. Zunächst einmal realisierte sie Malerei und Papierschnitt in getrennten Atelierräumen, bis die Begeisterung für die alte Scherenschnitt-Technik die Oberhand gewann.

Auf diversen Flohmärkten akquirierte sie kleinformatige, traditionelle Scherenschnitte. Diese kleinen schwarz-weissen Pretiosen brachten sie auf die Idee das Medium mit aktuellen, ganz zeitgenössischen Themen zu füllen und weitaus grösser herzustellen.
 
Anders als in der Malerei spielten fortan nun die Silhouette, also das Gegenlicht und insbesondere die Linie, als grafisches Element - aber auch der Durchbruch - eine grosse formale Rolle. 

Die Szenarien, welche ANNETTE SCHRÖTER zeigt, sind in den seltensten Fällen ausgedacht. Sie beruhen auf Beobachtungen und ihr damit verbundenes Interesse an Alltags- aber auch Erinnerungskultur.
 

ANNETTE SCHRÖTER — «SCHERENSCHNITTE»

vom 27. Januar bis 12. März 2022
So begleitete Urs Reichlin sie im Herbst 2021 bei einem Spaziergang durch den historischen Kern von Zug. Dabei sind ihr die Dachziegel auf den Altstadthäusern aufgefallen. Diese unterscheiden sich sehr zu jenen auf deutschen Dächern. Nach ihrem Besuch in unserer Galerie hat ANNETTE SCHRÖTER ihre Erinnerung und Beobachtung sofort in einen Scherenschnitt umgesetzt. 
«Blick ins Land 4» 250 x 152 cm, ungerahmt, schwarzes Papier 
Ein Sujet was auf den ersten Blick sehr traditionell aussieht überrascht auf den zweiten durch Modernität und Grösse.
 

ANNETTE SCHRÖTER — «SCHERENSCHNITTE»

Vernissage am 27. Januar, von 18:00 bis 21:00 Uhr, in Anwesenheit der Künstlerin. 

Liebe Galerieinteressenten, Freunde, Fans und Kunden - Ihre Gesundheit und Ihr Schutz stehen für uns weiterhin an erster Stelle. Die Anzahl der Personen im Ausstellungsraum wird von uns mimim gehalten.

Bitte melden Sie sich zu diesem Event mit dem Anmeldebutton an.
Es gilt die 2G Zertifikats- und Maskenpflicht.
 
ANMELDUNG VERNISSAGE
GALERIE URS REICHLIN AG
Baarerstrasse 133
6300 Zug
Switzerland

+41 41 763 14 11
mail@ursreichlin.com
ursreichlin.com
Mittwoch und Freitag von 10.15 — 18.15 Uhr
Donnerstag von 10.15 — 21.00 Uhr
Samstag von 10.15 — 16.15 Uhr
und nach Vereinbarung


Sie möchten keine Nachrichten von der GALERIE URS REICHLIN erhalten? Hier können Sie den Newsletter abbestellen.